Fünf einfache Lösungen für Deine Männergesundheit

Männergesundheit erektile Dysfunktion
Wenn es im Bett nicht mehr klappen will... - Bild von StockSnap auf Pixabay

Eine kleine gar nicht so seltene Geschichte zur Männergesundheit:
Ein verliebtes Paar genießt einen wundervollen Abend bei Kerzenlicht mit einem schönen Essen. Sie kuscheln sich aneinander, beginnen sich zu streicheln und zu küssen und sind gerade so richtig in Stimmung für mehr. Also beginnen sie sich gegenseitig zu entkleiden – und dann passiert im entscheidenden Augenblick – NICHTS. Sein bestes Stück will einfach nicht seinen Mann stehen. 
Ganz egal, was sie oder er auch tun, es funktioniert nicht – absolute Funkstille! 

Frustration entsteht auf Beiden Seiten, sie denkt vielleicht, sie wäre nicht anziehend genug und bei ihm entstehen ebenfalls ziemlich depressive Gefühle. Mit einem mal ist die ganze Stimmung hin. Und auch beschwichtigende Worte vom einen oder anderen ändern daran leider gar nichts. 

Im weiteren Verlauf führt es dann vielleicht dazu, dass sie es gar nicht erst wieder versuchen, es entstehen Spannungen in deren Beziehung, vielleicht kommt es auch irgendwann einmal zu einer Trennung.

Solange es ein einmaliges Erlebnis ist, mag noch alles gut sein – aber wenn das regelmäßig passiert, spricht der Mediziner von einer erektilen Dysfunktion, also einer Erektionsstörung.

Vielleicht kennst du ja jemanden in deinem Bekanntenkreis, der genau diese Situationen regelmäßig erlebt hat und bereit ist, dafür etwas zu tun. 
Der bereit ist für die Lösung sowohl Zeit als auch Geld zu investieren und natürlich auch selbst entscheiden kann?
Dann solltest du unbedingt bis zum Ende lesen. Denn am Ende erhältst du noch von mir ein Angebot für die Lösung.

Nun – Männer und Krankheit sind oft schon ein Thema für sich. Wenn es dann noch um Themen wie Sexualität geht, haben viele unter uns besondere Probleme, darüber zu sprechen. Wer erzählt schon gerne, dass er Potenzprobleme hat. Schließlich gibt es ja heute medizinische Mittelchen, die dafür sorgen, dass Mann wieder seinen Mann stehen kann. Dabei sind Erektile Dysfunktionen durchaus ernst zu nehmen und häufig ein Hinweis auf eine eingeschränkte Blutzirkulation und auch ein Hinweis auf Schädigungen der Durchblutung der koronaren Herzkranzgefäße sein kann.

Erektile Dysfunktion und der Zusammenhang mit anderen Erkrankungen

Und diese eingeschränkte Blutzirkulation wirkt meist nicht nur in den Sexualorganen, sondern oft auch an anderen Stellen im Körper und führen dann auch zu chronischen Erkrankungen.

So scheint auch ein großer Zusammenhang zwischen Depressionen bei Männern mit ED zu bestehen. 
In der Studie steht geschrieben, dass eine ED natürlich zu Depressionen führen kann aber auch umgekehrt eine Depression Auslöser für eine ED sein kann. 

Des Weiteren fanden Forscher auch Zusammenhänge zwischen ED und Demenz, wie es in einem Artikel der Ärztezeitung heißt. 

In einer Kohortenstudie an 4000 Männern kamen die Forscher zu folgendem Ergebnis. Im Lauf von sieben Jahren entwickelten 2,5 Prozent der Männer mit ED und 1,5 Prozent der Kontrollpersonen eine Demenz. Das Risiko für Männer mit ED war um 68 Prozent erhöht.

Ursachen für Erektionsstörungen

Als Ursachen für Erektionsstörungen, also eine erektile Dysfunktion werden häufig die folgenden fünf Punkte genannt.

An 1. Stelle stehen hier Durchblutungsstörungen, hervorgerufen durch ungesunde Lebensweise wie Rauchen, ungesunde Ernährung oder wenig bis gar kein Sport, aber auch durch eine Erkrankung an Diabetes oder Bluthochdruck. 

Als 2. wird ein Testosteronmangel genannt. Bei Testosteron handelt es sich um das männliche Sexualhormon, womit dann dieses nicht weiter verwundert.

Weiter werden Schädigungen der Nervenbahnen oder ein Schlaganfall genannt. So werden auch hier Verbindungen hergestellt, das eine Erektionsstörung Vorbote auf die Gefahr eines Schlaganfalls sein kann. 

Das auch psychische Gründe Auslöser sein können, darauf bin ich ja bereits eingegangen, als ich den Zusammenhang mit Depressionen genannt habe.

Und ein 5. Punkt der häufig genannt wird, sind Medikamente. Medikamente haben oft eine beachtliche Anzahl an Nebenwirkungen. 

Auch im Alter darf noch sexuelle Lust sein...
Spass an der Sexualität im Alter darf sein - Bild von Brandon Roberts auf Pixabay

Lösungsansätze bei vorliegenden Erektionsstörungen.

Für die Behandlung einer Erektilen Dysfunktion gibt es natürlich unterschiedliche Ansätze: 
Fünf dieser Ansätze möchte ich dir hier geben, damit Du bald wieder Orgasmen erleben darfst. 

1. Ausreichend Bewegung in der Natur durch Spaziergänge oder sportliche Betätigung ist nicht nur bei ED, sondern allgemein für die Erhaltung der Gesundheit empfohlen. Auf meinen Wanderungen zeige ich meinen Teilnehmern einfache Entspannungsübungen, die sie leicht in Ihren Alltag integrieren können, bringe ihnen Meditationstechniken näher, die nichts mit dem Bild des still dasitzenden Mönches zu tun haben und wir gehen auf Mentaltechniken ein, die deinen Geist öffnen.

2. Verzicht auf Fastfood und statt dessen eine gesunde Ernährung, vor allem ausgewogen sollte sie sein und dich mit guten Nähr- und Vitalstoffen versorgen. Eine Idee, wie du dich gesund ernähren kannst, findest du auch auf meinem Blog Finde Dich Selbst.

3. Meditation hilft nicht nur, um klare Gedanken zu fassen und sich zu entspannen, sondern kann auch hier einen guten Beitrag leisten, das Mann wieder seinen Mann stehen kann.

4. Mit Mentaltraining dein Denken beeinflussen und dauerhaft diese wie auch andere Störungen beheben. Vielleicht hast du ja schon einmal davon gehört, dass unser Denken zu unserer Realität wird. In meinen Coachings zeige ich dir, wie du dein Denken positiv verändern kannst.

5. Und meine absolute Top Empfehlung, um unsere Selbstheilungskräfte zu stärken und bei der Heilung zu unterstützen, aber auch präventiv etwas für unsere und die Gesundheit unserer gesamten Familie zu tun, sind 2 x 8 Minuten täglich durch einen einfachen Knopfdruck etwas für unsere Durchblutung der kleinsten Blutgefäße zu tun. 

Schau dir auch noch meine acht einfachen Schritte zu mehr Gesundheit an.

Deine nächsten Schritte... damit es auch im Alter noch klappt...

Prima, du hast bis hier hin durchgehalten. Das zeigt mir, dass Dir wirklich an einer Lösung gelegen ist?
Dann lade ich dich jetzt ein, dir mein Angebot abzuholen.
Ich möchte dir einfach mal 5 Minuten meiner Zeit schenken, um in einem kurzen Telefonat fest zu stellen, ob ich Dir eine Lösung bieten kann. Dazu musst du nichts weiter tun, als mir eine Mail zu schicken, in der du mir deinen Namen, deine Telefonnummer für den Rückruf und deine beste E-Mail Adresse nennst. 
Ich freue mich auf deine Anfrage und verspreche dir, das jedes unserer Gespräche absolut vertraulich behandelt wird.

Jünger werden geht nicht - jünger werden schon
Jünger werden geht nicht, jünger fühlen schon - Bild von StockSnap auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

*
*
Du kannst folgende <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr>-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: